Die Z-, C- und andere Stahlprofile sind kaltgezogene Profile, die für die Tragwerkkonstruktion von Stahlhallen am meisten eingesetzt werden. Die durch ADAMIETZ hergestellten Profile zeichnen sich durch eine hohe Biegefestigkeit und konstruktive Tragfähigkeit bei einem geringen Gewicht aus und verleihen somit den errichteten Baukonstruktionen eine optimale Leichtigkeit. Die Stahlprofile werden aus Stahlblech der Sorte S350GD und S390GD gemäß der Norm PN-EN 10326 hergestellt. Die Zinkschicht des Stahlbleches zur Herstellung von kaltgezogenen Stahlprofilen, die durch die Firma Adamietz gefertigt werden, entspricht der Zinkauflagegruppe Z 275 [g/m2] (Gesamtdicke der Zinkschicht) gemäß PN-EN 10326:2006. Die aus diesem Stahlblech hergestellten kaltgezogenen Stahlprofile sollen innerhalb der Objekte eingesetzt werden, die der Korrosionskategorie C1 oder C2 gemäß PN-EN ISO 12944-2:2001 ausgesetzt sind.

Die Profile werden überwiegend durch Schrauben miteinander verbunden. Für die Verbindung von Profilen wurden Löcher mit dem Durchmesser Ø 14 vorgesehen, es gibt auch die Möglichkeit, die Langlöcher 14×28 mm in der Querschnittachse zu verwenden. In der Tabelle wurden minimale Lochabstände angegeben. Nach Absprache sind auch andere Lochabstände möglich.

Mehr: Z-, C- und andere Profile Adamietz